IMG 179512196857247„Water and Ways“– Zehntklässler erleben Schweden

Etwa 30 Schüler der Klassenstufe 10 entschieden sich in diesem Schuljahr für den wahlobligatorischen Kurs „Waterways“, der auf dem bilateralen Comeniusprojekt zwischen dem Runge-Gymnasium Wolgast und der Furulundskolan Sölvesborg basiert. Geleitet wird dieses Projekt, das in zwei Gruppen eingeteilt ist, von Frau Pluschke und Herrn Piechotka, der extra für diesen Unterricht auf dem sozialen Netzwerk „e- twinning“ Accounts für die Teilnehmer des Projekts eingerichtet hat. Frau Drühl und Frau Schreiber begleiten die beiden Projektgruppen. Die Gruppe von Frau Schreiber arbeitet zum Thema „Water“, beschäftigt sich also mit dem Wasser als verbindendem Element zwischen Schweden und Deutschland, während sich die anderen Schüler mit den ursprünglichen „Ways“ (Wegen) von Schweden nach Deutschland befassen. Bis Mitte Mai soll in dieser Gruppe aus den gesammelten Informationen ein Spielbrett erstellt werden, sowohl in schwedischer als auch in englischer und deutscher Variante. Momentan belegen die Schüler außerdem einen schwedischen Sprachkurs. Dazu nutzen sie einen Online-Sprachkurs, um die Grundlagen des Schwedischen zu erlernen. Diese Sprachkenntnisse können sie mit unserer schwedischen Mitschülerin Grace Ohlsson im Gespräch erproben. Die Schüler dürfen frei entscheiden, wie sie ihre Arbeitszeit einteilen. Ende Mai werden die Fachlehrer dann das erlernte Wissen testen. Außerdem haben sich die Schülerinnen und Schüler auf der „e-twinning“-Website angemeldet, um dort den Kontakt mit den schwedischen Schülern und Lehrern zu pflegen.

Aber die Schüler arbeiten nicht ohne Grund auf all dies hin. Im Oktober dieses Jahres begrüßen wir die schwedischen Schüler der Partnerschule, die unsere Schulbildung, Kultur etc. für zehn umfangreiche Tage erleben wollen. Die Schweden werden in den deutschen Familien der an dem Schwedenkurs teilnehmenden Schüler untergebracht. In diesen zehn Tagen präsentieren unsere Gymnasiasten den schwedischen Schülern die erarbeiteten Projekte und sammeln gemeinsam neue Erfahrungen. Voraussichtlich 2015 reisen dann unsere Schüler nach Schweden, um dort ebenfalls in einem anderen Land, mit dem uns sehr viel verbindet, viel zu erleben – und das nicht nur in der Schule.